ZWEITE mit Niederlage zum Saisonauftakt

Was soll man dazu sagen? Ein guter Start in die Saison in der Bezirksliga war das nicht für den Aufsteiger.

Bereits zu Beginn wurde die junge Zweite des ESV von den Gästen aus Isar-Loisach ausgekontert. Durch ihr schnelles Umschalt-Spiel, das man bereits aus der vorherigen Saison kannte, konnten die Gäste schnell eine deutliche Führung ausbauen und so stand es in der 10. Minute schon 3:10. Nun schien es so, als würde sich die Zweite wieder fangen. Durch einige gute Aktionen und eine besser stehende Abwehr konnte in der 21. Minute auf 8:13 verkürzt werden, was im Vergleich zum Start des Spiels eine Besserung war. Doch dies hielt nicht lang an, denn bis zur Pause schafften die Eichenauer nur noch 2 Tore und so ging man mit einem Stand von 10:19 unzufrieden in die Kabine.




Nachdem sich die Spieler ihre verdiente Standpauke abgeholt hatten, ging es in die zweite Halbzeit. “Schlimmer kann es nicht werden”, so ließe sich die Situation zusammenfassen. Schlimmer wurde es nicht, besser aber auch nicht. Das Spiel ging ähnlich weiter wie in der ersten Hälfte, nur mit etwas weniger Toren auf beiden Seiten. So trennte man sich schließlich am Ende des Spiels mit einem verdienten 18:35 für die Gäste.

Dass das Spiel nicht gut war, wissen Trainer und Spieler. Was aber noch wichtiger ist, man weiß auch, dass dieses Spiel nicht der eigentlichen Leistung der Zweiten entspricht. Es gilt nun zu reflektieren, was Schuld war an diesem sehr klaren Ergebnis. Der Trainer M.W. sieht klares Verbesserungspotenzial der einzelnen Spieler, aber auch im Zusammenspiel muss sich noch einiges tun. Das Team hat nun eine Woche und zwei Trainingseinheiten Zeit, sein Teamplay zu verbessern und nächsten Sonntag in Mindelheim eine stärkere und vor allem motiviertere Mannschaft zu präsentieren. An dieser Stelle noch Glückwunsch an die Gäste aus Isar-Loisach und vor allem auch Danke an alle Fans, die sich zu einer doch recht späten Zeit im Budrio Tempel eingefunden und die Zweite unterstützt haben!

Eure ZWEITE