Heimsieg gegen HSG Isar-Loisach

Am vergangenen Sonntag stand das letzte Hinrundenspiel für unsere Damen gegen die HSG Isar-Loisach, dem bis dato direkten Tabellennachbarn, an.

Zu Beginn erzielten die Eichenauerinnen schön herausgespielte Treffer. Die offensive und aggressive Abwehr stellte die Gäste vor einige Probleme. Dennoch zeichnete sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel aus. Dies lag einmal mehr an der schlechten Chancenverwertung der ESVlerinnen. Der zwischenzeitliche drei Torevorsprung (8:5) konnte nicht weiter ausgebaut werden. Durch einige überhastete Angriffe und vergebene Chancen gingen die Gäste somit erstmals mit 9:10 in Führung. Der Rückstand konnte bis zur Ende der ersten Halbzeit nicht aufgeholt werden und so verabschiedeten sich die Damen mit einem 11:12 Rückstand in die Pause.




Die Vorgaben des Trainers Werner Stricker konnten zu Beginn der zweiten Halbzeit leider nicht umgesetzt werden. Die Gäste nutzten die Unkonzentriertheiten auf ESV-Seite und setzten sich erstmals mit 12:16 ab. Doch die Eichenauerinnen stemmten sich mit aller Kraft gegen eine drohende Niederlage und schafften durch konzentriert und schnell herausgespielte Angriffe den 16:16 Ausgleich. Die Abwehr gewann nun zunehmend an Stabilität und zwang die Gegnerinnen zu einfachen Ballverlusten und überhasteten Aktionen. Die erfolgreichen Ballgewinne konnten durch konsequentes Tempospiel eiskalt zu Torerfolgen genutzt werden und der ESV ging vorentscheidend mit 25:20 in Führung. Letztlich gelang den ESV-Damen ein hochverdienter 26:22-Sieg.

Die Damen verabschieden sich in die Winterpause und bedanken sich bei Ihren Fans für die tolle Unterstützung.
Wir wünschen allen Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

Am Samstag 26.1 um 20 Uhr steht das erste Heimspiel der Rückrunde gegen die Germeringer auf dem Programm.