ERSTE mit erstem Saisonsieg

Am vergangenen Samstag empfing die Eichenauer ERSTE die TG Landshut, die mit 4:4 Punkten an den Starzelbach reiste. Nachdem die Starzelbach-Crew bereits im vorherigen Spiel an den ersten Punkten schnupperte, sollte es diesmal endlich für die ersten langersehnten Punkte reichen. Die Vorzeichen dafür standen gut, denn mit Routinier Thomas Steinherr sowie Julian Betz standen zwei weitere wichtige Akteure im Vergleich zum Regensburg Spiel im Kader. Doch leider galt es kurzfristig die krankheitsbedingten Ausfälle von Florian Lutz und Leo Reichenberger zu kompensieren. Nichtsdestotrotz ging die Truppe von Radukic und Leukert hoch motiviert in die Partie.

Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in der sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte (3:3), ehe die Eichenauer ERSTE durch einen Treffer von Thomas Steinherr erstmals auf zwei Tore davonziehen konnte (5:3). Zwei weitere Treffer vom Kreis durch Noah Lee bescherten die 7:4 Führung. Diese schraubten Markus Ortmeier und der eingewechselte A-Jugendspieler Jakob Grüner weiter nach oben und so betrug die Eichenauer Führung erstmals fünf Tore (10:5). Durch eine konsequente Abwehrleistung, woraus sich immer wieder einfache Tore über die erste und zweite Welle für die Hausherren ergaben, konnte der Vorsprung gehalten werden. Ortmeier stellte durch einen Schnellangriff sechs Minuten vor der Halbzeit sogar auf 14:8. Leider verpasste man es in den restlichen Minuten vor der Pause, diesen Vorsprung zu halten oder weiter auszubauen, da man die bis dato sehr gute Abwehrarbeit vernachlässigte und sich auch im eigenen Angriff einfache Fehler erlaubte oder beste Chancen ungenutzt ließ. So schmolz der Vorsprung sukzessive bis auf 12:15, ehe Julian Betz mit einem wichtigen Treffer auf 16:12 stellte. Doch da in dieser Schlussphase der ersten Hälfte weiter wenig zusammenlief, wechselte man beim Stand von 17:15 die Seiten und das Spiel war wieder absolut offen.

Wieder zurück auf dem Parkett erzielte Lukas Behm zwei wichtige Treffer und der ESV führte wieder mit drei Treffern (19:16). Doch da die TG mittlerweile deutlich besser im Spiel war und es der Eichenauer Abwehr immer seltener gelang, die Angriffe der Gäste abzuwehren, musste man den 19:19 Ausgleich hinnehmen. In dieser schwierigen Phase übernahm Neuzugang Julian Betz Verantwortung und erzielte drei Treffer in Folge und der ESV war wieder in Führung (22:20).  Doch nach wenigen Minuten stand es erneut Unentschieden (22:22) und zehn Spielminuten vor dem Ende lag der ESV in dieser Partie erstmals zurück (23:24). Es begann eine turbulente Schlussphase im wie immer stimmungsvollen Budrio-Tempel. Der stark aufspielende Julian Betz sorgte für den erneuten Ausgleich (25:25). ESV-Capitano Claudio Riemschneider blieb eiskalt von der Siebenmeterlinie und stellte auf 26:26. Doch die TG zog wieder auf 26:27 davon, ehe Patrick Winkler, der den kranken Florian Lutz tadellos vertrat, in Unterzahl wieder auf Unentschieden stellte. Hinten hielt Philipp Lemke in den Schlussminuten sensationell und verhinderte dadurch mehrfach einen erneuten Rückstand. Zwei weitere Treffer von Betz und Behm, sorgten für die extrem wichtige 2-Tore-Führung (29:27). Zwar verkürzte Landshut nochmal auf 29:28, doch im letzten Angriff ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen und brachten den knappen, aber verdienten Sieg über die Zeit.

 

FAZIT:

Der deutlich erkennbare Aufwärtstrend aus dem Regensburg konnte mit in die Partie genommen werden und gerade über weite Phasen in der ersten Halbzeit bot die Eichenauer ERSTE eine souveräne Leistung. Zwar verpasste man es mit einer deutlicheren Führung in die Pause zu gehen und holte die TG zurück ins Spiel, doch kämpfte das Team auch unermüdlich weiter als es nicht so gut lief und glaubte stets an die ersten beiden Punkte. Mit dieser gezeigten Leistung und Einstellung blicken wir zuversichtlich auf das nächste extrem wichtige Spiel.

Denn bereits in zwei Wochen empfängt die Eichenauer ERSTE die noch sieglosen Mitaufsteiger vom ASV 1863 Cham zum Nachholspiel.

 

Da es sich um ein Nachholspiel handelt, findet das Spiel zur ungewohnten Anwurfzeit am SONNTAG, den 28.11., um 16:30 Uhr im heimischen Budrio-Tempel statt.

 

Vielen Dank für Eure laustarke Unterstützung und bis zum 28.11.,

Eure ERSTE

Teilen ...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter