Deutlicher Heimsieg gegen U‘hofen-Germering (30:18)

Am vergangenen Samstag stand für die Eichenauer Damen das Rückspiel gegen auf dem Programm. Seit langem fand endlich wieder ein Damenheimspiel im Budriotempel statt. Erst vor 3 Wochen konnten die ESV-Damen das Hinspiel mit 29:21 für sich entscheiden. Ziel war es, an die gute Leistung des Hinspiels anzuknüpfen und in eigener Halle von Beginn an fokussiert und konzentriert zu arbeiten.

Hochmotiviert starteten die ESV-Damen in das Derby. Beim 2:1 in der 3. Minute gingen die ESVlerinnen erstmals in Führung, die über die gesamte Partie nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. Zu Beginn schlichen sich im Angriff noch einige technische Fehler und überhastete Abschlüsse ein. Durch überzeugende und starke Abwehrarbeit zeigten die ESV-Damen jedoch von Beginn an, dass sie das Spiel gewinnen wollen. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Angriffsspiel flüssiger und es konnten klare Torchancen herausgespielt werden, wodurch sich die ESVlerinnen in der 23.Minute erstmals mit 6 Toren absetzen konnten (12:6). Die Gegnerinnen ließen sich jedoch nicht so leicht abschütteln und so kam Germering wieder auf 3 Tore heran (14:11). Durch einen sehenswerten direkten Freiwurf von Verena Zerbes nach Ende der ersten Hälfte ging es mit einem 16:11 in die Halbzeitpause.

Trainer Janos Viola machte deutlich, dass die ESVlerinnen weiterhin fokussiert bleiben müssen und vor allem die gute Abwehrarbeit nicht nachlassen darf. So starteten die Damen weiterhin hochmotiviert in den zweiten Durchgang. Die Abwehr stand weiterhin sehr kompakt, das Angriffsspiel wurde zunehmend besser und es wurde schöne Treffer erzielt. In der 38.Minute konnten sich die ESV-Damen erstmals mit 7 Treffer absetzen (20:13). Insgesamt zeigten die ESV-Damen eine starke Mannschaftsleistung. Vor allem aufgrund stabiler und konzentrierter Abwehrarbeit über die gesamte Spielzeit sowie starker Torhüterparaden konnte ein deutlicher und verdienter Sieg eingefahren werden (30:18).

Die ESV-Damen bedanken sich für die tolle Unterstützung der Fans.

Eure ESV-Damen

Teilen ...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter