So sammelt man Erfahrung – Die erste Quali-Runde der weiblichen B-Jugend

Am vergangenen Samstag machte sich die weibliche B-Jugend auf zur ersten Qualifikationsrunde für die ÜBOL. Als einzige Mannschaft vertraten sie dabei den weiblichen Bereich des Eichenauer SV`s.

So startete man hoch motiviert in das erste Spiel des Tages im 170 km entfernten Metten (bei Deggendorf). Leider erwischten die Gegner dabei einen besseren Start und man lief dem gesamten Spiel einem Rückstand hinterher. So verlor man das Spiel gegen den TSV Landsberg mit 10:14.
Auch im darauffolgenden Spiel merkte man die Nervosität. Die vielen kleinen Fehler verleiteten den Gegner, den TSV Ismaning, zu einfachen Toren. So war es auch nicht verwunderlich, dass die zweite Mannschaft des TSV Ismaning, gespickt mit einer oder anderen Spielerin aus ihrer Bayernligamannschaft, mit 21:8 als Sieger vom Platz ging.

Diese zwei Niederlage taten der Stimmung aber keinen Bruch an. Als Mannschaft genoss man die Pause zusammen in der Sonne, ehe es zum Abschluss gegen den Gastgeber aus Metten ging. Hier hielt man das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Vor allem trat die Mannschaft hier als Team auf und jeder kämpfte für seinen Teamkameraden.
Doch am Ende machte sich bemerkbar, dass den jungen Starzelbacherinnen ein gelernter Torwart und die Wechselmöglichkeiten fehlten. So ging man trotz hervorragenden Kampfgeist als Verlierer vom Feld. So musste man das Turnier zwar mit drei Niederlagen abhaken, doch gewann die Mannschaft und die Trainerin eine Menge an Erfahrung und Wissen.

Jetzt heißt es, in der nächsten Zeit bis zum Saisonstart im September Vollgas geben und an den einzelnen Punkten zu arbeiten. So sehen wir uns in der nächsten Saison in der Bezirksliga und geben dort alles!

Danke an alle Eltern, Spielerinnen und an Jassi fürs Mitfahren!

Teilen ...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter