A-Jugend startet mit Heimniederlage in die ÜBOL-Saison

Am letzten Samstag zu früher Stunde trat die männliche A-Jugend derS pielgemeinschaft Eichenau/Gilching im ersten Saisonspiel in der heimischen Gymnasium Halle Gilching gegen die Nachbarn aus Würm-Mitte an.

Die beiden Teams kannten sich noch aus der ersten Runde der Landesligaqualifikation. Damals konnten die jungen Männer von der Würm in einem guten A-Jugend Spiel die Oberhand behalten. Trotz holpriger Saisonvorbereitung aufgrund von diversen Abwesenheiten und Krankheitsfällen wollten die Mannen vomTrainertrio Bauer/Zeller/Ortmeier im ersten Pflichtspiel gleich ein Ausrufezeichen setzen. Leider folgte unter der Woche die nächste Hiobsbotschaft, man musste ohne gelernten Torhüter antreten. Daher spielte man kurzfristig noch ein System mit 7 Feldspieler ein und Nicklas Melan gab den Aushilfstorhüter und Mittespieler im Angriff. Er konnte in der Anfangsphase gleich mit einigen starken Paradenüberzeugen und so war das DERBY lange Zeit auf Augenhöhe. Im Angriff erspielteman sich über die gesamte erste Halbzeit gute Chancen, die zu Beginn auch nochmit hoher Wurfquote verwandelt wurden. Allerdings fand man in der Abwehr gegendie körperlich starken Spieler von Würm-Mitte selten ein Mittel in 1 gegen 1 Situationen und ließ somit den Gegner zu oft zu leichten Toren kommen. Zu Ende der ersten Halbzeit vergab man einige freie Chancen, so dass man mit einem13:16 Rückstand in die Pause ging.




Die Marschroute für Halbzeit 2 war klar, man wollte in der Deckung aggressiver und kompakter arbeiten und vorne mit mehr Geduld die Angriffe ausspielen. Die Deckung stand zu Beginn auch um einiges stabiler, jedoch verspielte man mit viel zu großer Hektik die gewonnenen Bälle leichtfertig. Nach fünf gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit hatte Würm-Mitte den Vorsprung auf 14:19 ausgebaut. Jedoch gab sich die SG nicht auf und man kam bis zur 41 Minute auf19:21 ran. Was jetzt folgte, war sehr unglücklich und es wurden turbulente zehn Minuten. Beide Bänke kassierten Zeitstrafen und auf einmal standen beide Teams nur noch mit 4 Feldspielern auf dem Feld. Jonathan Zeller schaffte mit dem 22:23 den Anschlusstreffer. Leider konnte die Wende nicht mehr komplettgeschafft werden und trotz mehrmaliger Überzahl zog Würm-Mitte bis auf 24:30 weg und das Spiel endete am Ende verdient mit 25:31 für die Gäste.

Fazit:
In vielen Phasen des Spiels zeigten die Jungs der SG, welches Potential in ihnen steckt und es wurden klasse Spielzüge gezeigt und Chancen herausgespielt. Jedoch spiegelte sich auch die sehr niedrige Trainingsbeteiligung während der Vorbereitung wider. Zu viele Fehlpässe,überhastete Aktionen/Torabschlüsse, niedrige Trefferquote, sowie schlechte Absprachen in der Abwehr verhinderten einen gelungenen Einstand in die Saison. Das gute an dieser Situation ist, dass es die Jungs, die sehr viel Talentmitbringen, es in den nächsten Spielen besser machen können und werden. Dies können sie gleich am Samstag um 16 Uhr gegen den aktuellen Tabellenführer vom FC Bayern München zeigen. Vielen Dank für die großartige Unterstützung von den Rängen und bis zum Samstag beim FCB.

Teilen ...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter