ZWEITE mit erstem Heimsieg der Saison

Am Sonntag war es wieder soweit. Die Eichenauer Zweite startete mit einem Heimspiel in die Saison
gegen den direkten Tabellen-Nachbarn aus Murnau. Im Hinspiel hatte man in der ausverkauften
Murnauer Halle mit einem kleinen Kader deutlich verloren und wollte sich diesmal dafür
revanchieren.
Das Spiel begann ausgeglichen mit einem offenen Schlagabtausch, bei dem keine der beiden
Mannschaften sich einen Vorteil erarbeiten konnte. So fehlte auf beiden Seiten zum Teil die
Sicherheit beim Torabschluss. Doch in den letzten Minuten vor der Halbzeit-Pause schaffte es die
Bayernligareserve des ESV, sich mit einem 3:0 Lauf von den Gästen abzusetzen und ging somit mit
einer Führung von 14:11 in die Pause. Diese kurze Stärkephase lag nicht zuletzt am souveränen
Schlussmann der Zweiten, Michael Bauer.
Doch auf diesem Vorsprung konnte man sich noch lange nicht ausruhen, denn die Mannschaft hatte
schon oft Schwächen in der zweiten Hälfte gezeigt und schon größere Führungen vergeben.
Dass man es diesmal anders machen wollte, machte sich dann jedoch schnell bemerkbar. Die
Eichenauer knüpften an ihre Leistung in der ersten Halbzeit an und spielten mit einem Tempo und
größtenteils auch einer Sicherheit, die bei bisherigen Heimspielen teilweise gefehlt hatte. So gelang
es die Führung bis zur 41. Minute auf einen Stand von 22:14 auszubauen. Danach ging man das Spiel
ruhiger an und gewann schließlich verdient mit 31:25.

Fazit:
Der erste Heimsieg wurde erzielt – wurde aber auch Zeit. Die Mannschaft zeigte ihr definitiv bestes
Heimspiel der Saison, vielleicht sogar ihr bestes Spiel insgesamt. Auffällig ist vor allem eine
Torbeteiligung aller Spieler, unter anderem das erste Tor im Herrenbereich des A-Jugend Spielers
Dominik Deutinger. Man geht davon aus, dass er sich vor lauter Freude beim nächsten Spiel, dann in
Isar-Loisach, mit einer kleinen Getränkespende erkenntlich zeigt.




Eure ZWEITE