Eichenauer ERSTE mit Licht und Schatten gegen den Tabellenzweiten

Vergangenen Samstag war es bereits soweit und das letzte Heimspiel in der Bayernliga stand für die Eichenauer auf dem Programm. Zu Gast kam der Tabellenzweite aus Waldbüttelbrunn.

Die Eichenauer, die sich vorgenommen hatten noch einmal alles vor ihren fantastischen Fans zu versuchen, erwischten einen super Start in die Partie und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Leider schafften es die abgezockten Waldbüttelbrunner bereits beim 3:3 wieder auszugleichen. In den nächsten Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem beide Defensivreihen Probleme hatten, die gegnerischen Angriffsreihen aufzuhalten. Noch nicht einmal 14 Minuten zeigte die Anzeigentafel im heimischen Budrio-Tempel und es stand 8:8. Obwohl die Starzelbach-Crew bis zu diesem Zeitpunkt super im Spiel war, folgte nun eine unnötige Schwächephase, die die Gäste mit Gegenstößen eiskalt bestraften. Sechs lange Minuten gelang den Eichenauern kein Treffer. Folglich sahen sie sich mit 8:12 im Hintertreffen. Nach einer Auszeit von Coach Radukic fing sich das Team wieder (11:15) und konnte einige Minuten später eine eigene Überzahlsituation nutzen, um auf 14:15 zu verkürzen. Leider gehörte der letzte Treffer in Durchgang Eins den Gästen, somit wechselten beide Mannschaften beim Stand von 14:16 die Seiten.




Zurück auf dem Parkett erwischte Eichenau diesmal den schlechteren Start und sah sich erneut vier Tore in Rückstand. Doch wie schon so oft in dieser Saison, kämpften sich die Hausherren binnen weniger Minuten wieder heran (18:20). Bis zum 20:22 in der 45ten Spielminute hielt dieser 2-Tore-Rückstand bestand, ehe Waldbüttelbrunn so langsam auf die Siegerstraße abbog und über die besseren Reserven zu besitzen schien. Kontinuierlich wuchs der Rückstand der Eichenauer an (20:25, 21:28, 22:30), was sicherlich auch einem munteren Durchwechseln und der Tatsache, dass Eichenau in diesen Formationen weniger eingespielt war, geschuldet war. Schließlich endete das Spiel, aus Eichenauer Sicht mit einer vielleicht etwas zu hohen, aber sicherlich verdienten Niederlage gegen einen starken Tabellenzweiten.

 

FAZIT:

Zwar gibt es in dieser Saison kein Heimspiel mehr im Budrio-Tempel, doch noch ist die Saison nicht komplett zu Ende. Am kommenden Samstag, 04.05, gastiert die Eichenauer ERSTE um 20:00 Uhr bei der neugegründeten und abstiegsbedrohten Spielgemeinschaft HT München. Gespielt wird in der Grünauer Allee 6 in Unterhaching.

 

Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Eichenauer ERSTE sehr freuen, ehe das Kapitel Bayernliga in der ersten Saison der Vereinsgeschichte zu Ende geht.

 

Bis Samstag,

Eure ERSTE