ZWEITE mit Remis gegen Dietmannsried/Altusried II

Am Samstag startete die Zweite als erstes Team in das Wochenende. Um 15:15 Uhr begann die Begegnung mit Dietmannsried / Altusried II. Bereits am Treffpunkt musste die Mannschaft leider einen Spieler zurücklassen, und rückte so mit einem Mann weniger an.

Das Spiel begann gewohnt ausgeglichen. Die Heimmannschaft ging mit einem frühen Treffer zuerst in Führung bis die Zweite durch einen 7-Meter ausgleichen konnte. In der weiteren Partie schenkten sich die beiden Teams nichts und verblieben meist mit nur einem Tor Abstand. Nachdem sich die Eichenauer durch einen drei Tore Lauf wieder nach vorne zum Stand von 12:13 gekämpft hatten, hielt nun auch wieder die Heimmannschaft dagegen. Durch eine stärkere Schlussphase der Gegner in der ersten Hälfte ging man so mit einem zwei Tore Rückstand bei 17:15 in die Pause.

Die zweite Hälfte lief zwar besser, doch man schaffte es nicht den Ausgleichstreffer zu erzielen. So blieb das Heim-Team weiterhin in Führung, oft nur noch durch ein Tor vorne. In der 48. Minute war es dann doch soweit. Nach langem Kampf schafften die Eichenauer den Ausgleich zum 24:24. Die letzten 12 Minuten zeigten nun ein Ringen um die Führung. Kein Team konnte sich abheben und so blieb es bis 20 Sekunden vor Schluss noch spannend, als Eichenau zum ersten Mal seit der 13. Minute beim Stand von 28:29 in Führung ging. Genau diese 20 Sekunden hatte Dietmannsried/ Altusried II noch, um den Ausgleich zu erzielen. Nach einem genommenen Time-Out schafften sie es dann auch noch durch ein Foul der Eichenauer einen Sieben Meter herauszuholen. Auch der, für den mit 2 Minuten vom Platz gestellten Torwart, eingewechselte Felix Dörr konnte den Ausgleichstreffer nicht mehr verhindern. So trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden von 29:29.

Fazit: Da wäre mehr drinnen gewesen. Um gegen die anderen Mannschaften an der Tabellenspitze zu bestehen müssen vor allem jetzt Punkte geholt werden. Über das Unentschieden freute sich keiner wirklich, auch wenn man ehrlicherweise froh sein muss, noch diesen einen Punkt gerettet zu haben. Nach einer starken Abwehrleistung gegen den TSV Murnau konnte diesmal die Defensive nicht glänzen. Es gilt nun, die Abwehr auf das Spiel gegen den TV Bad Tölz am kommenden Sonntag vorzubereiten, um sich so die nächsten wichtigen Punkte zu holen. Vielleicht schafft es dann Kreisspieler Fabian Richter auch wieder, eine Zeitstrafe von der Bank aus zu holen.

 

Anpfiff ist am Sonntag den 08.03. um 18:00 Uhr im Budrio Tempel. Wir hoffen auf eure Unterstützung in der wichtigen und spannenden Endphase der Saison in der noch nichts entschieden ist!

Lasst uns gemeinsam die nächsten 2 Punkte erkämpfen!

Eure ZWEITE

Teilen ...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter